Mehr als das Produkt. Und das seit 1949.

Wir sind die deeg-Gruppe! Seit 1949 ist die deeg GmbH der Systemlieferant für Industrie, Handwerk, Bau und Kommunen. Als inhabergeführtes Familienunternehmen zeichnet uns vor allem unsere Kompetenz und regionale Nähe an den vier Standorten in Berlin, Crailsheim, Stuttgart und Velten aus. Neben qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten setzen wir dabei auf ganzheitliche Konzeptlösungen die unseren Kunden den Arbeitsalltag erleichtern und Mehrwert bringen.
deeg-Gruppe2020-11-23T11:27:58+01:00

Wir stellen uns vor

Die deeg GmbH ist seit 1949 der Partner für Industrie, Handwerk, Bau und Kommunen. Wir zeichnen uns dabei als Systemlieferant in den Bereichen Arbeitsschutz, Antriebstechnik, Betriebseinrichtungen, Elektrowerkzeuge, Maschinen, Werkzeuge und Wellness aus. An unseren vier Standorten in Berlin, Crailsheim, Stuttgart und Velten stehen wir für regionale Nähe mit Beratung und Betreuung in unseren Verkaufsräumen oder direkt beim Kunden vor Ort.

Wir sind dabei Mitglied der PREMIUM format GROUP des E/D/E – Europas größtem Einkaufsverbund im Produktions-Verbindungs-Handel und verfügen über eine Anbindung an das Zentrallager des E/D/E. Dort sind über 100.000 Premiumprodukte sowie eine starke Eigenmarke im 24h-Lieferservice verfügbar. Dabei stellen wir verschiedene Onlinelösungen wie Shop-Anbindungen, Plattformlösungen, Schnittstellen oder Ausgabesysteme unseren Kunden zur Verfügung. 

Unserem Leitsatz folgend „Mehr als das Produkt – und das seit 1949“ bieten wir ganzheitliche Konzeptlösungen. Daher setzen wir auf unsere hauseigenen Stickereien in Crailsheim & Velten oder Service-Teams mit weitreichenden Leistungen in den jeweiligen Produktbereichen.

Soziales Engagement

Soziale Verantwortung und Unterstützung für unsere Region ist für uns von großer Bedeutung, daher engagieren uns für verschiedene Vereine und Organisationen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Basketball-Bundesligisten HAKRO Merlins Crailsheim, der seit vielen Jahren von uns unterstützt wird…

Mehr lesen

Nachhaltigkeit

Zu unseren Unternehmenszielen gehört es, Ressourcen zu schonen und nachhaltig zu wirtschaften. Unsere Konzepte und Lösungen sind geprägt von verantwortungsvollem Umgang mit Rohstoffen und Energie…

Mehr lesen

Zukunft gestalten

Die Zukunft fängt mit einer guten Ausbildung an – daher liegt uns eine solide Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter am Herzen. Deshalb bieten wir als IHK-Ausbildungsbetrieb an unseren Standorten die Ausbildung zu(r)m Groß- und Außenhandelskauffrau/-mann an…

Mehr lesen

Arbeiten bei der deeg-Gruppe

Haben Sie Lust auf eine neue berufliche Herausforderung? Sie haben technisches Verständnis, arbeiten schnell & zuverlässig und haben die Empathie die Bedürfnisse unserer Kunden erkennen zu können? Dann bewerben Sie sich bei uns. Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

Initiativbewerbung

Stellenangebote in Crailsheim:

Jetzt bei deeg arbeiten?
Einfach initiativ bewerben!

Jetzt bewerben

Unsere Geschichte

Den Grundstein zum heutigen Systemlieferanten deeg legte Albert Deeg im Jahr 1949 mit der Gründung eines Werkzeug- und Maschinenhandels in Crailsheim. Aus Altersgründen veräußerte er das Unternehmen 1987 an unseren heutigen Geschäftsführer Norbert Pfitzer. In den 1990er-Jahren erfolgten dann die Gründungen der Niederlassungen in Hennigsdorf und Berlin.

Weitere Meilensteine waren die Eröffnung der Niederlassung in Stuttgart sowie der Umzug von Hennigsdorf nach Velten. Zudem wurde die deeg-Gruppe um ihre Tochterfirma Piper mit Werkzeugmaschinen und Druckluftsystemen ergänzt. Getreu dem Motto „Mehr als das Produkt – und das seit 1949“ – feierte die deeg GmbH in 2019 ihr 70-jähriges Jubiläum.

1949 bis Mitte der 1980er-Jahre

Schrittweise Ausbau des Produktprogramms

Im Jahr 1949 wurde unser Unternehmen in Crailsheim als Werkzeug- Maschinehandel von dem Ingenieur Albert deeg gegründet. In den Folgejahren erweiterte er dann das Produktprogramm um Kfz-Teile und Kugellager (SKF). Ab 1963 erfolgte dann die Mitgliedschaft im Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler (E/D/E) in Wuppertal. 

Ab 1987

Übernahme und Erweiterung des Angebotes

Aus Altersgründen veräußerte Albert deeg das Unternehmen 1987 an Norbert Pfitzer, Stefan Schäfer und Wolf-Dieter Häußer. Sie gründeten eine OHG. Dabei wurden auch Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung mit in das Sortiment aufgenommen, die bereits damals schon mit Patchemblemen bei deeg veredelt wurden.

1990 bis 2000

Neues Geschäftsgebäude- Gründung von Niederlassungen-neue Produktlinien

1990 wandelten Norbert Pfitzer und Wolf-Dieter Häußer in die deeg GmbH.

Im Jahr 1991 erfolgte der Umzug von der Wilhelmstraße 24-26 in den Alten Postweg 14 in das aktuelle Geschäftsgebäude in Crailsheim. In Berlin erfolgte die Übernahme der Firma Diekmann und führte zur Gründung der Niederlassung deeg GmbH Hennigsdorf. Wir expandierten weiter und kauften 1994 die Firma Piper Werkzeuge in Berlin und eröffneten dort als deeg GmbH einen neuen Standort in der Reinickendorfer Straße 44. 1998 wurde die Firma AES Antriebstechnik übernommen und in die deeg GmbH Hennigsdorf integriert.

In den folgenden Jahren beendete man den Verkauf von KFZ-Teilen. Stattdessen orientierte sich deeg stärker auf Arbeitsschutz, Betriebseinrichtungen, Elektrowerkzeuge, Werkzeuge und Maschinen. So waren wir Gründungsmitglied der PREMIUM format Group des E/D/E, die insbesondere sehr hochwertige Hand- und Zerspanungswerkzeuge bietet.

Ab 2000

Neue Niederlassung – Umzüge von Standorten – neues Tochterunternehmen

Um die schnelle Lieferung des gesamten Produktspektrums zu gewährleisten, kann die deeg Gruppe ab dem Jahr 2001 auf das eLC Logistik-Centrum des E/D/E in Wuppertal zugreifen. Dies ermöglicht einen 24 Stunden-Lieferservice für über 100.000 Artikel. Im Jahr 2007 werden in Crailsheim und Hennigsdorf hauseigene Stickereien eingerichtet um im Arbeitsschutz einen schnellen und guten Service bieten zu können.

Nach der Übernahme der Firma Wörner Werkzeuge und Maschinen erfolgte 2008 die Gründung der deeg GmbH Weinstadt, welche 2011 nach Stuttgart in die Kesselstraße 13 umgesiedelt wurde. Außerdem wurde im Jahr 2008 die Firma Robert Neudorf aus Berlin-Spandau in die deeg GmbH Berlin integriert.

Im Jahr 2012 wurde die Berliner Firma Piper Oberflächentechnik und Werkzeugmaschinen vollständig übernommen. Diese wurde im Jahr 2016 um ihre Tochterfirma Piper Druckluftsysteme in Westhausen ergänzt.

2015 tritt der Sohn des Gesellschafters und Geschäftsführers Norbert Pfitzer, Patrik Pfitzer nach seinem Studium zum Master of Arts Mittelstandsmanagement in den Familienbetrieb ein.

In 2016 feierten wir das 25-jährige Bestehen in Hennigsdorf mit dem Umzug in das neue Geschäftsgebäude nach Velten. Die Familie Pfitzer hatte 2009 den ehemaligen „Götzen Baumarkt“ mit 7000 qm Gebäudefläche und 3,4 Hektar Grundfläche erworben. Das Grundstück hat eine direkte Anbindung an die Berliner-Stadtautobahn 111.

Unsere Geschichte

Den Grundstein zum heutigen Systemlieferanten deeg legte Albert deeg im Jahr 1949 mit der Gründung eines Werkzeug- und Maschinenhandels in Crailsheim. Aus Altersgründen veräußerte er das Unternehmen 1987 an unseren heutigen Geschäftsführer Norbert Pfitzer. In den 1990er-Jahren erfolgten dann die Gründungen der Niederlassungen in Hennigsdorf und Berlin.

Weitere Meilensteine waren die Eröffnung der Niederlassung in Stuttgart sowie der Umzug von Hennigsdorf nach Velten. Zudem wurde die deeg-Gruppe um ihre Tochterfirma Piper mit Werkzeugmaschinen und Druckluftsystemen ergänzt. Getreu dem Motto „Mehr als das Produkt – und das seit 1949“ – feierte die deeg GmbH in 2019 ihr 70-jähriges Jubiläum.

1949 bis Mitte der 1980er Jahre

Schrittweise Ausbau des Produktprogramms

Im Jahr 1949 wurde unser Unternehmen in Crailsheim als Werkzeug- Maschinehandel von dem Ingenieur Albert deeg gegründet. In den Folgejahren erweiterte er dann das Produktprogramm um Kfz-Teile und Kugellager (SKF). Ab 1963 erfolgte dann die Mitgliedschaft im Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler (E/D/E) in Wuppertal.

Ab 1987

Übernahme durch die heutigen Eigner und Geschäftsführer – Erweiterung des Angebots

Aus Altersgründen veräußerte Albert deeg das Unternehmen 1987 an Norbert Pfitzer, Stefan Schäfer und Wolf-Dieter Häußer. Sie gründeten eine OHG. Dabei wurden auch Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung mit in das Sortiment aufgenommen, die bereits damals schon mit Patchemblemen bei deeg veredelt wurden.

1990 bis 2000

Neues Geschäftsgebäude- Gründung von Niederlassungen-neue Produktlinien

1990 wandelten Norbert Pfitzer und Wolf-Dieter Häußer in die deeg GmbH.

Im Jahr 1991 erfolgte der Umzug von der Wilhelmstraße 24-26 in den Alten Postweg 14 in das aktuelle Geschäftsgebäude in Crailsheim. In Berlin erfolgte die Übernahme der Firma Diekmann und führte zur Gründung der Niederlassung deeg GmbH Hennigsdorf. Wir expandierten weiter und kauften 1994 die Firma Piper Werkzeuge in Berlin und eröffneten dort als deeg GmbH einen neuen Standort in der Reinickendorfer Straße 44. 1998 wurde die Firma AES Antriebstechnik übernommen und in die deeg GmbH Hennigsdorf integriert.

In den folgenden Jahren beendete man den Verkauf von KFZ-Teilen. Stattdessen orientierte sich deeg stärker auf Arbeitsschutz, Betriebseinrichtungen, Elektrowerkzeuge, Werkzeuge und Maschinen. So waren wir Gründungsmitglied der PREMIUM format Group des E/D/E, die insbesondere sehr hochwertige Hand- und Zerspanungswerkzeuge bietet.

Ab 2000

Neue Niederlassung – Umzüge von Standorten – neues Tochterunternehmen

Um die schnelle Lieferung des gesamten Produktspektrums zu gewährleisten, kann die deeg Gruppe ab dem Jahr 2001 auf das eLC Logistik-Centrum des E/D/E in Wuppertal zugreifen. Dies ermöglicht einen 24 Stunden-Lieferservice für über 100.000 Artikel. Im Jahr 2007 werden in Crailsheim und Hennigsdorf hauseigene Stickereien eingerichtet um im Arbeitsschutz einen schnellen und guten Service bieten zu können.

Nach der Übernahme der Firma Wörner Werkzeuge und Maschinen erfolgte 2008 die Gründung der deeg GmbH Weinstadt, welche 2011 nach Stuttgart in die Kesselstraße 13 umgesiedelt wurde. Außerdem wurde im Jahr 2008 die Firma Robert Neudorf aus Berlin-Spandau in die deeg GmbH Berlin integriert.

Im Jahr 2012 wurde die Berliner Firma Piper Oberflächentechnik und Werkzeugmaschinen vollständig übernommen. Diese wurde im Jahr 2016 um ihre Tochterfirma Piper Druckluftsysteme in Westhausen ergänzt.

2015 tritt der Sohn des Gesellschafters und Geschäftsführers Norbert Pfitzer, Patrik Pfitzer nach seinem Studium zum Master of Arts Mittelstandsmanagement in den Familienbetrieb ein.

In 2016 feierten wir das 25-jährige Bestehen in Hennigsdorf mit dem Umzug in das neue Geschäftsgebäude nach Velten. Die Familie Pfitzer hatte 2009 den ehemaligen „Götzen Baumarkt“ mit 7000 qm Gebäudefläche und 3,4 Hektar Grundfläche erworben. Das Grundstück hat eine direkte Anbindung an die Berliner-Stadtautobahn 111.

Aktuell

Flexibler Systemlieferant mit weitreichenden Service-Leistungen

Mit dem Leitsatz „Mehr als das Produkt – und das seit 1949“ – feierte die deeg GmbH im Jahr 2019 ihr 70-jähriges Jubiläum. Auch heute ist deeg der Partner & Systemlieferant mit ganzheitlichen Konzeptlösungen für Industrie, Handwerk, Bau und Kommunen.

Kontaktieren sie uns!

ZU IHRER FILIALE

> Crailsheim

> Berlin

> Velten

> Stuttgart

Nach oben