Bei deeg stehe ich als
  Kunde wirklich noch im
Mittelpunkt des Interesses.

Imagebroschüre deutsch

Aktuelles

25-jähriges Jubiläum

Die deeg GmbH feierte Anfang Oktober am Standort Hennigsdorf/Velten ihr 25-jähriges Jubiläum.


Im Zuge dessen wurde auch die offizielle Eröffnung der neuen Verkaufsräume in Velten, welche bereits im April dieses Jahres bezogen wurden, gefeiert.
Dort wird nun auf über 1.600 qm eine für die Region einzigartige Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten aus den Bereichen Arbeitsschutz, Betriebseinrichtung, Elektrowerkzeuge, Industriebedarf, Maschinen und Werkzeuge angeboten.


Besuchen Sie uns an unserem Standort in Velten, wir freuen uns auf Sie!

Jetzt neu: Die Regalinspektoren von deeg

Unsere DEKRA-geprüften Regalinspektoren übernehmen für Sie die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung Ihrer Regalanlage.

Für weitere Informationen können Sie uns gerne kontaktieren!

PDF Informationsbroschüre

Einweihungsfeier mit Mitarbeitern und Handwerkern in Velten

Am 27. Mai 2016 fand eine Einweihungsfeier mit den deeg-Velten-Mitarbeitern sowie den am Ausbau beteiligten Handwerkern in unseren neuen Verkaufsräumen in Velten statt. Auf über 1.500 m² finden Sie dort nun eine große Auswahl an Qualitätsprodukten aus den Bereichen Arbeitsschutz, Betriebseinrichtungen, Elektrowerkzeuge, Werkzeuge und Werkzeugmaschinen.

Im Oktober wird es dann anlässlich des 25-jährigen Bestehens von deeg Hennigsdorf / Velten nochmals eine große Jubiläumsfeier geben.

An dieser Stelle gilt nochmals allen am Umzug beteiligten Mitarbeitern und Handwerkern ein herzliches Dankeschön!  

Umzug nach Velten

Ab Montag, 25.April 2016 finden Sie das Team von deeg Hennigsdorf im deeg-Park Velten (ehemaliger Götzenbaumarkt).

Auf über 1.500 m² erwarten Sie dort künftig Top-Angebote
in PREMIUM-Qualität und zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wir freuen uns auf Sie!

Ausbaumaßnahmen im deeg Park Velten im Endspurt - Umzug der deeg GmbH Hennigsdorf steht kurz bevor!

Die Umbaumaßnahmen im deeg Park Velten sind in vollem
Gange und der Umzug der deeg GmbH Hennigsdorf steht
kurz bevor.

Der Oranienburger Generalanzeiger berichtete vorab
schon einmal über den bevorstehenden Umzug.
Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:

Werkzeugspezialist zieht in alten Götzen-Baumarkt

Weitere Zusammenarbeit mit den Crailsheim Merlins

Das Statement der Crailsheim Merlins zur weiteren Zusammenarbeit:

"Unser Partner deeg GmbH, Spezialist für Maschinen und Werkzeug bleibt den Crailsheim Merlins weiterhin treu!

Geschäftsführer Norbert Pfitzer gefällt, "was hier in der Region passiert, bei den Merlins - insbesondere im Jugendbereich. Vor allem die Art und Weise der soliden
Arbeit ist entscheidend dafür, dass die deeg GmbH den Merlins treu bleibt. Das "wie" zählt, und nicht die
Ligazugehörigkeit."

 

Klicken Sie hier um direkt zur Homepage der Crailsheim Merlins zu gelangen: Crailsheim Merlins

Unser Imagefilm - Erfahren Sie mehr über uns!

Nach unserem bundesweiten TV-Auftritt auf
N24 in der Woche vom 23.11 - 27.11.2015
gibt es nun unseren Imagefilm in voller Länge.

Erfahren Sie mehr über uns und lernen Sie
unser umfangreiches Leistungsangebot näher
kennen!

5-Achs-Technologie findet Eingang in die allgemeine Fertigung

Norbert Pfitzer berichtet im Interview über längst ausgeräumte Vorbehalte gegenüber 5-achsigen Bearbeitungszentren, erläutert den herausragenden Nutzen dieser Technologie und begründet seine Entscheidung für einen bisher wenig bekannten, europäischen Maschinenhersteller.

Weiterlesen (PDF)

C-Teile schneller und günstiger beschaffen

Individuell optimierte Webshop-Schnittstellen sparen Zeit und Geld

Sie bestellen häufig eine Vielzahl an C-Teilen, angefangen vom Standard-Bohrer, über Handwerkzeuge, Verbrauchsartikeln für Arbeitsschutz und -sicherheit, bis hin zu hochwertigen Spann- und Zerspanungssystemen? Stellen Sie sich vor: dabei können Sie künftig erheblich sparen! Viel unnötiger Aufwand entfällt bei der Nutzung eines Webshop-Zugangs, der in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten verfügbar ist. Sie vermeiden unproduktive, langwierige und sogar fehleranfällige Arbeit in der kaufmännischen Abwicklung. Sie arbeiten wesentlich wirtschaftlicher, kostengünstiger, schneller und sicherer.

Weiterlesen (PDF)

Schneller direkt mit Kunden im Gespräch - Effizienter Internetauftritt für den Fachhandel

Wir sprachen mit Norbert Pfitzer, Geschäftsführer der deeg GmbH in Crailsheim über seine aktualisierte Internetpräsentation.

Herr Pfitzer, Internetseiten gibt es seit über 10 Jahren in Hülle und Fülle mit den unterschiedlichsten Gestaltungsmerkmalen.
Was war Anlaß für Sie, Ihre Website gründlich zu überarbeiten und ein völlig neues Konzept zu realisieren?

Pfitzer: Internetseiten werden zunehmend aktiv genutzt. Menschen wollen etwas 'erleben', sie wollen über das Internet mit anderen in Kontakt treten und kommunizieren. Sie wollen fortlaufend aktualisierte Informationen und ihr Wissen erweitern. An dieser Entwicklung müssen wir uns orientieren. Diesen Trend möchten wir für die Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden nutzen.


Wie sind sie das Projekt angegangen? Von welchen besonderen Ideen und Anregungen wurden Sie getrieben?

Pfitzer: Mit unserer Agentur und speziell mit meinem Sohn – der ja einer jungen 'Web'Generation angehört – haben wir das Projekt ausführlich diskutiert. Daraus sind erste Konzepte und Lösungsansätze entstanden. Wir hatten allerdings kein stimmiges Bild und konnten zunächst keine klaren Strukturen finden.

In dieser Situation haben wir uns an die Premium Maschinen Handel gewandt. Aus der Zusammenarbeit ergaben sich schnell innovative Lösungsvorschläge für ein schlüssiges Konzept. Vorteilhaft war die geschickte Moderation durch den externen Partner. So fanden alle Beteiligten – Vertriebsmitarbeiter, Außendienst, Sachbearbeiter – recht schnell zu einem Konsens. Wir konnten unfruchtbare, emotionale Diskussionen rasch beenden und uns auf wesentliche Sachfragen konzentrieren.

Einen besonderen Schwerpunkt bei der neuen Internetpräsentation sollte die schnelle Interaktion
zwischen Kunden und Experten in unserem Haus bilden. Mit nur wenigen Mausklicks sollen Kunden
den passenden Gesprächspartner zur Lösung ihrer anstehenden Aufgaben finden.

Unser besonderer Dank gilt dem Einkaufsverbund E/D/E. Er ermöglichte das Pilotprojekt. Aus den
Erkenntnissen beim erstmaligen Umsetzen des neuen Konzepts ergeben sich für beide Seiten wertvolle Erkenntnisse. Das vereinfacht die Weiterentwicklungund das Konfigurieren für die Praxis.


Welchen Umfang hat das Projekt, wie lange wird es bis zur Realisierung dauern?

Pfitzer: Mit ersten Gedanken zu einem neuen Konzept befassten wir uns schon vor zwei Jahren. Aber erst nachdem sich die PMH im November 2013 für uns engagiert hat, entstand die nötige Dynamik. So sehen wir die LiveSchaltung unserer neuen Internetpräsentation bereits Ende Februar diesen Jahres.


Wie profitieren beide Seiten bei der Entwicklung und Realisierung? Können Sie konkrete Themen nennen?

Pfitzer: Als externer SparringPartner stellte PMH einige konkrete Fragen zur aktuellen Situation und zur Zukunft. Zum Beispiel: Wie sehen wir uns selbst im Markt? Wie entwickelt sich von außen betrachtet unsere Rolle als Fachhändler im Markt? Was sind die ursprünglichen Aufgaben des Fachhandels? Welche Rolle wird er künftig einnehmen (müssen)? Aus den Antworten ergaben
sich zwei wesentliche Erkenntnisse:

Zum einen ist unser gewohntes Standard-Marketing zu langsam für den heutigen schnellen Informationsaustausch. Wir benötigen eine wesentlich kürzere Timetomarket, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir stehen mehr und mehr im Wettbewerb mit Betreibern von webshops. Auch im professionellen Umfeld für Handwerk und Industrie gibt es dort bereits tausende Produkte zu sehr günstigen Konditionen innerhalb kürzester Bestellund Lieferfristen.

Zum zweiten erkennen wir, dass unser Produktportfolio und unser Angbeot einschließlich der Konditionen und Liefermöglichkeiten durch den Wettbewerb im Internet austauschbar wird. Wir verlieren sozusagen unser Gesicht, unsere Alleinstellung. Wenn wir aber in Angebot, Konditionen und Kundenkontakt austauschbar sind, können wir uns künftig nur sehr schwer im Markt behaupten. Denn Wettbewerber mit einer schlankeren Strukturen erzielen klare Preisvorteile.


Wie sieht der Lösungsansatz nun in der Praxis aus?

Pfitzer: Aus der offenen Diskussion mit unseren Vertriebsmitarbeitern ergaben sich konkrete Kriterien für die Optimierung des Vertriebskanals Internet. Unser AD wünschte sich schnelleren und engeren Kontakt zum Kunden sowie eine Konzentration auf eine Produktauswahl. Letzteres betrifft zum einen die Wünsche der Kunden, zum anderen die KnowhowSchwerpunkte beim Mitarbeiter. Was er besonders gut kennt, verkauft er auch gern und bevorzugt. Das gilt es zum Kunden zu transferieren.

PMH regte nun an, auf Basis einer geschickten Vernetzung über das Internet künftig die direkte Kommunikation, gewissermaßen in Echtzeit, unter Außendienst, Innendeinst und Kunden zu verwirklichen. Das eröffnet uns die Chance, innerhalb kürzester Zeit individuell, regional und exakt auf den aktuellen Bedarf des Kunden abgestimmte Produkte und Leistungen anzubieten. Zudem können wir das Angebot unverzüglich mit den Kunden abstimmen, da es einen wechselseitigen Kontakt über das Internet gibt. So heben wir uns ganz klar aus der Masse von 'gesichtslosen' Anbietern mit webshops ab.

Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, unser Produktportfolio flexibel zu gestalten. Wir können über die Produkte des E/D/E hinaus weitere Produkte und Leistungen in unser Angebot integrieren.

Außendienst-Mitarbeiter können nunmehr wöchentlich oder monatlich Aktionen mit kurzfristig abgestimmten Produkten zu individuell gestalteten Konditionen starten. Dabei bieten sie gezielt einem ausgewählten Kundenkreis Produkte und Leistungen an. Zusätzlich besteht die Chance, Konditionen und Liefermöglichkeiten individuell mit einzelnen Kunden zu vereinbaren.


Das war aber schon immer die Rolle der Außendienst-Mitarbeiter im Fachandel. Was ist neu an Ihrem Konzept?

Pfitzer: Grundsätzlich ist das richtig. Allerdings haben wir unsere Alleinstellung verloren. Verkaufsaktionen, Konditionen, Produkte – alles ist heute auf einen Mausklick im Internet vergleichbar. Wir können uns als Fachhandel nicht mehr abgrenzen gegen die große Flut an Angeboten auf zahlreichen webshops. Deshalb brauchen wir eine Differenzierung, etwas, das uns gegenüber den webshops hervorhebt.

Jetzt kommt das wirklich Neue unserer innovativen Internet-Präsentation ins Spiel. Die bekannte Vorgehensweise unseres Verkaufs bekommt eine völlig neue Qualität! Denn wir sind künftig viel schneller in der Umsetzung von Aktionen und im Kontakt mit den Kunden. Wir sind unseren Kunden sozusagen auf einen Mausklick Nahe gekommen. Wir haben jetzt eine minimale Timetomarket und eine andauernde Präsenz beim Kunden. Noch mehr: Der Kunde wird durch die wechselnden Aktionen angeregt, sich selbst immer wieder auf unserer Internetseite über aktuelle Aktionen zu informieren. Wir bauen auf den Faktor menschlicher Neugier. Jeder möchte gern ständig neues, aktuelles erfahren. Mit unseren wechselnden Aktionen halten wir uns fortlaufend im Gespräch und sind beim Kunden ständig 'auf dem Schirm'. Wenn unsere Kunden einen Bedarf haben, schauen sie – hoffentlich – immer zuerst auf unsere Angebote.


Aber solche wechselnden Angebote im Internet müssen gestaltet und in Form von Software programmiert werden.
Wie wollen Sie das leisten?

Pfitzer: Hier hebt sich unser Internetauftritt angenehm von bisher bekannten Lösungen ab: Die
von PMH ausgearbeitete Software ist so angelegt, dass jeder unserer Außenund Innendienstmitarbeiter mit wenigen Mausklicks Bilder und Texte in seinem Bereich einstellen kann. Dafür benötigt er keinerlei Programmierkennntisse. Somit arbeiten wir flexibel und unabhängig von – teuren MediaAgenturen und Softwarespezialisten.


Wie sehen Sie die Chancen, ihre Zukunft erfolgreich zu gestalten?

Pfitzer: Wenn wir die Möglichkeiten der neuen Medien geschickt und effizient nutzen, können wir unsere aktive Position im Markt behaupten und weiter ausbauen. Das Internet gibt uns die Möglichkeit, vom Lieferant bis zum Kunden die Abläufe zu vernetzen und somit erheblich zu beschleunigen. Wir können und müssen die Timetomarket deutlich verkürzen. Dies verwirklichen wir regional orientiert als persönlicher Ansprechpartner unserer Kunden. Mit dem jetzt relisierten Internetauftritt schaffen wir unser individuelles regionales 'social media'. Damit sorgen wir für direkte Kommunikation und engen Kontakt zu unseren Kunden, um schnell, flexibel und individuell abgestimmt agieren zu können.

Wenn uns das gelingt – und mit der Untersützung durch PMH sehen wir uns auf dem besten Weg – werden wir als wichtiger Partner im Markt auftreten und unsere Zukunft aktiv und erfolgreich gestalten.

 

Herr Pfitzer, vielen Dank für Ihre Informationen.

Artikel als PDF runterladen

deeg – Ihr regionaler Partner für Handwerk und Industrie

Doch darüber hinaus stärken wir bei deeg übers Internet das regionale Miteinander.  Unser Internetauftritt schafft persönliche Verbindung.

 

Mit unserem innovativen Internetkonzept bringen wir Sie direkt mit unseren regionalen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche in Kontakt. Wir sind überzeugt: Nur die persönliche  Beratung schafft das nötige Vertrauen für eine solide, für beide Seiten gewinnbringende Zusammenarbeit. Denn wir bieten Ihnen mehr als Produkte. Bei uns profitieren Sie von Gesamtkonzepten für Ihren Betrieb, angefangen vom Arbeitsschutz über Maschinen, Werkzeuge und Betriebsmittel bis hin zu Gesundheit und Wellness. Wir sind überzeugt: Nur bei sorgfältiger Abstimmung von Produkten, Strukturen und Organisation können Handwerk und Industrie effizient und wirtschaftlich arbeiten. Deshalb bekommen Sie von deeg durchdachte, vollständige Systemlösungen. Vertrauen Sie auf unser umfassendes Know-how.

 

Unsere kompetenten Mitarbeiter aus den einzelnen Fachbereichen sind in Ihrer Nähe. Sie kennen deshalb Ihr spezielles Umfeld. Den direkten persönlichen Kontakt finden Sie jetzt schnell und bequem über unsere Internetseite. Sprechen Sie unsere Experten direkt an, per E-mail oder Telefon, ganz wie Sie wünschen.

 

Gehen Sie mit uns neue Wege. Für eine solide, zukunftsorientierte Partnerschaft zu beiderseitigem Nutzen. 

Grundsätzlich richtet sich das Angebot / die Preise an B2B Kunden. Die Voreinstellung bezieht sich auf gewerbliche Kunden und die Preise verstehen sich zzgl. Mwst. und Versand. Produktabhängige Nebenkosten wie zum Beispiel Schulungen, Inbetriebnahmen, Aufstellen von Maschinen oder Industrieeinrichtugen.

Die Preisauszeichnung kann von Endverbrauchern auf inklusive Mehrwertsteuer umgestellt werden.